Die spanische Regierung deckelt die Gaspreise, um die Stromrechnungen zu senken

Die spanische und die portugiesische Regierung haben eine Deckelung des Gaspreises für die Stromerzeugung beschlossen, was ihrer Meinung nach die Energierechnungen vieler Verbraucher erheblich senken wird.

Die Maßnahme kommt nach Monaten steigender Energiekosten in ganz Europa, insbesondere aber in Spanien und Portugal, die von einer Inflation auf Rekordniveau betroffen sind.

Der außergewöhnliche Mechanismus, der von der Europäischen Union für Spanien und Portugal genehmigt wurde, wird es ermöglichen, die Megawattstunde von rund 210 Euro in den letzten Monaten auf 130 Euro zu senken. Die Ermäßigung kommt allen Verbrauchern zugute und gilt zunächst für ein Jahr. Durch die Deckelung des Preises für Gas, das an das Stromnetz verkauft wird, wird die Stromrechnung für alle Bürger niedriger sein, „Familien, Haushalte, kleine und mittlere Unternehmen, Selbstständige und vor allem die Industrie“.

Für den Rest des Jahres

Die Preisobergrenze folgt auf mehrwöchige Verhandlungen zwischen Spanien und Portugal und der Europäischen Kommission, die mit der Genehmigung der Initiative auf die gemeinsamen Marktpreisregeln verzichtet hat, da sie anerkennt, dass die beiden iberischen Länder einen außergewöhnlichen Energiebedarf haben. Beide sind relativ wenig mit der europäischen Energieversorgung verbunden.

Die Initiative wird die Preise zunächst auf 40 Euro pro Megawattstunde deckeln und auf durchschnittlich 48 Euro pro Megawattstunde ansteigen. Analysten schätzen, dass die Maßnahme eine Reduzierung der Rechnungen von rund 10 Millionen spanischen Verbrauchern um 20 bis 30 Prozent bedeuten wird, deren Energieverträge an die Großhandelskosten für Gas gebunden sind. Diese Verbraucher zahlen den höchsten Preis, unabhängig von der Art des Stroms, den sie verbrauchen.

Der Präsident der spanischen Regierung, Pedro Sánchez, erwähnt weiter, dass das Ziel auch darin bestehe, einen Strukturwandel in der europäischen Energiepolitik anzuführen, um die Schwächsten zu schützen, die Wirtschaft zu sichern und die Beschäftigung zu konsolidieren.

Für Verbraucher

Die Auswirkungen für die Verbraucher auf den stündlichen Stromtarif, der bei Energy Nordic als FLEX RATE bezeichnet wird, sind für die Verbraucher sofort spürbar. Die Verbraucher müssen nichts tun, um von dieser Änderung zu profitieren.

Diese Genehmigung durch die Europäische Union für Spanien ist etwas, das seit Monaten auf dem Weg ist. Wir freuen uns, dass die Preise bereits gesunken sind und hoffen, dass die Preise weiter sinken.

In der Abbildung oben ist der Strompreis im Zeitraum zwischen dem 20. Mai, als die Preisobergrenze von der spanischen und portugiesischen Regierung beschlossen wurde, und dann eine Woche später, am 27. Mai, dargestellt. Obwohl wir uns noch in einem frühen Stadium dieser Implementierung befinden, war es bereits möglich, einen Preisrückgang zu verzeichnen.

Wenn Sie Fragen zur neuen Preisobergrenze haben oder an einem Angebot interessiert sind, klicken Sie bitte unten unten.

Rufen Sie uns gerne unter +34 900 696 820 an, besuchen Sie unser Büro oder senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Fragen haben.

Schreibe einen Kommentar

My Page

Login here - User access
If you want to consult bills before September 2020, contact us through: